Steirischer Pensionist bei Dacharbeiten abgestürzt und gestorben

26. Juni 2006, 15:48
2 Postings

73-Jähriger wollte Dachluke des Hauses von Freunden reparieren

Graz - Ein steirischer Pensionist ist am Freitagnachmittag bei Dacharbeiten abgestürzt und hat dabei tödliche Verletzungen erlitten. Der Mann wollte die Dachluke des Hauses einer befreundeten Familie im obersteirischen Bezirk Murau reparieren. Im Zuge des Arbeitens verlor er das Gleichgewicht und stürzte rund sechs Meter in die Tiefe. Der Pensionist prallte mit dem Kopf gegen einen am Boden befindlichen Stein, wodurch er tödliche Verletzungen erlitt, so die Sicherheitsdirektion Steiermark am Samstag.

Am Freitag gegen 16.00 Uhr wollte ein 73-jähriger Pensionist aus Stainz (Bezirk Deutschlandsberg) die Dachluke eines Hauses einer befreundeten Familie im Bezirk Murau reparieren. Da sich die Dachluke oberhalb des Balkons im ersten Stock befindet, verwendete er eine 90 Zentimeter hohe Stehleiter. Während des Arbeitens verlor er das Gleichgewicht und stürzte über das Balkongeländer in die Tiefe, wie die Polizeiinspektion Schöder mitteilte. (APA)

Share if you care.