Autozulieferer Faurecia kündigt wegen Verlusten Stellenabbau an

10. Juli 2006, 17:21
1 Posting

690 Posten 2007 und 2008 betroffen - 30 Mio. Euro Fehlbetrag für 2006 geplant

Paris - Der französische Autozulieferbetrieb Faurecia hat für die Zeitspanne 2007-2008 den Abbau von 690 Stellen angekündigt. Die Streichung betrifft die französischen Produktionsstätten von Autositzgerüsten, die gegenwärtig 3.584 Personen beschäftigen. In einer Aussendung begründet die Betriebsleitung den Personalabbau mit einer "bedeutenden Abnahme des Bestellungsvolumens in Hinblick auf den Horizont von 2008". Für das laufende Geschäftsjahr plant Faurecia einen Verlust von 30 Mio. Euro.

Die Postenstreichungen sollen nach Möglichkeit auf "freiwilliger Basis" durch die Beschäftigung in anderen Tätigkeitsbereichen des Unternehmens erfolgen. Die betroffenen Fabriken befinden sich in Lothringen, Pays-de-la-Loire, in Zentralfrankreich und in der Pariser Region.

Für 2006 hatte Faurecia zu Jahresbeginn die Eröffnung von 14 Werken angekündigt, vier davon in Osteuropa. 2005 steigerte Faurecia mit 60.000 Mitarbeitern den Umsatz um 1,4 Prozent auf rund 11 Mrd. Euro. Firmenwertabschreibungen drückten den Konzern mit 182,5 Mio. Euro Fehlbetrag (nach 130,7 Mio. Euro Überschuss 2004) in die Verlustzone. (APA)

Share if you care.