Karzai kritisierte Anti-Terror-Einsätze der USA

25. Juni 2006, 09:33
posten

Grundlagen würden nicht angegangen

Kabul - Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat den Kampf der USA gegen den Terrorismus in seinem Land als ineffektiv kritisiert. Damit würden nicht die Grundlagen des Terrors angegangen, sagte Karzais Sprecher Khalik Ahmad am Freitag. Die zurzeit laufende Militäroffensive gegen die Taliban könne nichts an dem blühenden Drogenhandel und fehlendem Wiederaufbau in Afghanistan ändern.

"Seine Wurzeln bekämpfen"

"Wir wollen Terror auf eine Weise bekämpfen, mit der wir seine Wurzeln bekämpfen", erklärte Ahmad. Angesetzt werden müsse dort, wo Terroristen angeworben und ausgebildet würden und wo sie ihre Ausrüstung und finanzielle Unterstützung erhielten. Die US-geführten Koalitionstruppen haben seit Mai in Afghanistan mehrere hundert Menschen getötet, die meisten von ihnen Taliban-Kämpfer. (APA/AP)

Share if you care.