Beauftragter Cetin: NATO-Einsatz dauert noch 15 Jahre

28. Juni 2006, 06:56
1 Posting

"Afghanische Regierung konnte keine substanziellen Erfolge außerhalb Kabuls erringen"

Wien/Ankara - Der zivile Afghanistan-Beauftragte der NATO, der Türke Hikmet Cetin, rechnet damit dass der "schwierige Einsatz" des westlichen Bündnisses am Hindukusch noch 15 Jahre dauern wird. In einem Interview mit der englischsprachigen Internet-Ausgabe der türkischen Zeitung "Zaman" meinte Cetin, angesichts der instabilen Verhältnisse in Afghanistan würde ein NATO-Rückzug das Ende der Integrität des Nordatlantikpaktes bedeuten.

Cetin, dessen zweieinhalbjähriges Mandat demnächst ausläuft und der im August in die Türkei zurückkehren wird, betonte, die NATO habe sich einem Test im Kampf gegen den Terrorismus gestellt. Würde das Bündnis seine Soldaten abziehen, bevor Afghanistan zur Normalität zurückgekehrt sei, wäre dies nur als Fehlschlag und als Niederlage zu werten. Jedenfalls sei Afghanistan die größte Herausforderung für die NATO.

Der afghanischen Regierung von Präsident Hamid Karzai sei es nicht gelungen, substanzielle Erfolge außerhalb der Hauptstadt Kabul zu erringen. Die Taliban würden weiter in dem Land dominieren, erklärte der ehemalige türkische Außenminister und Parlamentspräsident kurdischer Abstammung, der der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP) angehört. (APA)

Share if you care.