ATX: Ruhe kehrt ein, kaum Unternehmensnews

27. Juni 2006, 19:13
posten

Ein Kommentar von Günther Artner und Lukas Maier aus dem Equity Weekly der Erste Bank

Der ATX konnte diese Woche ein deutliches Plus verbuchen und etwas Ruhe kehrte in den Markt zurück. Von Seiten der Unternehmensmeldungen gab es diese Woche kaum nennenswerte Berichte.

Die Outperformer der Woche waren BWT (+12,2%) und Andritz (+11,6%), aber auch die Stahlwerte Böhler-Uddeholm und voestalpine konnten mit über 5% erfolgreich aus der Woche gehen. Für betandwin verlief die vergangene Börsenwoche weniger erfreulich (-5,8%). Neben dem Wettanbieter hatten nur noch Mayr-Melnhof (-0,5%) und die Telekom Austria (-0,1%) marginale Kursrückgänge zu verzeichnen.

Die Panik der letzten Wochen hat sich derzeit gelegt und der Markt hat eine deutliche Gegenreaktion nach oben gesetzt. Alle Unsicherheiten dürften aber noch nicht aus dem Markt sein, dafür fiel die Gegenreaktion noch zu schwach aus. Auch das charttechnische Bild hat sich noch nicht 100%ig aufgeklart.

Nächster wesentlicher Punkt wird die Zinsentscheidung der US-Notenbank nächste Woche sein. Sollte diese die Unsicherheiten im Markt nicht reduzieren können, müssen sich Anleger bis zur Berichtssaison gedulden. Hier rechnen wir nicht mit wesentlichen negativen Überraschungen, insofern sollte es spätestens ab Mitte/Ende Juli wieder merklich besser aussehen. In der nächsten Woche stehen keine wesentlichen News auf der Tagesordnung, einzig das Ende von laufenden Kapitalerhöhungen und deren Resultate werden im Mittelpunkt stehen.

Share if you care.