Kinder treffen Unternehmer: Erste "Kinder Business Week"

25. Juli 2006, 20:17
2 Postings

Von 24. bis 28. Juli können 8- bis 13-Jährige die Welt der Wirtschaftsbosse kennenlernen - Lugner&Co. plaudern aus dem Nähkästchen

Im Rahmen der Kinder Business Week, die am 24.Juli startete, verraten erfolgreiche Wirtschaftsunternehmer aus den unterschiedlichsten Branchen ihr "Erfolgsgeheimnis": Bis zum 28.Juli können Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren in der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) in 38 kreativ-gestalteten Vorträgen und Workshops in die Wirtschaft "schnuppern".

In Kleingruppen von maximal 30 Teilnehmern soll unternehmerisches Interesse geweckt und Fragen beantwortet werden, sagte Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl. Die Themen der Workshops und Vorträge erstrecken sich von "Fotografie - ein Traumberuf" über "Barbie - The Story behind" oder "Wie lerne ich einen Beruf". Besonders beliebt sind die Seminare der ÖBB ("Arbeiten bei den ÖBB" oder "Wie funktioniert die Bahn?") und der Kochkurs der Firma Hollerei "Was essen wir gerne im Sommer", berichtete der Veranstalter Nikolaus Angermayr. Elmer Rossnegger, Moderator des Kinderprogramms im ORF, wird die Kurse anmoderieren und erzählen was ein Fernsehstar eigentlich macht. Die Kinder können ihr eigenes Unternehmen oder ein Logo erfinden und einen Werbefilm drehen. Es kann "die perfekte Schultasche" entworfen oder Weckerl gebacken werden.

Richard Lugner sprach über sich

Richard Lugner etwa hielt am Dienstag einen Vortrag. Thema: "Wie sieht das Einkaufszentrum von morgen aus?". Lugner ist bemüht, die Kinder miteinzubeziehen und die Vorteile von Einkaufszentren hervorzustreichen: Zu Beginn sollen die Kids Geschäfte aufzählen, die ihnen bekannt sind und sie in einem Einkaufszentrum für notwendig erachten. Warum den Kindern dabei sehr viele, aber nur wenige mit Luxus-Artikeln einfallen, ist für Lugner schnell geklärt: "Ihr habts noch zu wenig Geld, ihr kaufts ja nur in den billigen!" Dennoch zeigt er sich begeistert über den Wissensstand: "Ihr kennt's euch eh schon super aus, ihr könnt's ja bei mir anfangen!"

Dann verrät Lugner Erfolgsgeheimnisse eines gut gehenden Einkaufszentrums: Veranstaltungen wie das wöchentliche Kasperltheater oder Autogrammstunden mit Prominenten seien wichtig, denn "die Leute schauen zwar nur zu und kaufen nix, kommen aber ein anderes Mal wieder."

Nach einer Stunde sind alle Geschäfte in der Lugner City aufgezählt und Geheimnisse keine mehr. "Ich glaube, ihr wisst jetzt, wie man ein Einkaufszentrum baut", sagt Lugner. Es bleibt noch Zeit, über sein Leben und Schaffen zu erzählen. Zum Abschluss verschenkt der Baumeister Essensgutscheine für richtig beantwortete Fragen. Einzulösen beim Burger King in der Lugner City.

Firma gründen

Nebenan erklärt Wolfgang Wurm von VW-Importeur Porsche Österreich mit Einsatz, wie ein Auto gebaut wird. Joshua (10) wartet unterdessen auf einen anderen Workshop. Warum er nicht drinnen sitzt? "Autos interessieren mich nicht wirklich", sagt der Junge. Joshua will jedenfalls irgendwann einmal eine eigene Firma gründen. Nicht zufällig ziert ein riesiges Autogramm sein "KinderBusinessWeek"-Shirt: "Richard Lugner". (APA, Stefan Hofer/DER STANDARD-Printausgabe, 26.7.2006)

Kinder Business Week
24. bis 28.Juli
Wirtschaftskammer Österreich
Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien
Tel. 0590/900-4074

Weitere Infos und Anmeldung:

Kinder Business Week

  • Artikelbild
    bild: wkö
Share if you care.