Gül will mit iranischer Führung über Atomstreit reden

27. Juni 2006, 19:17
2 Postings

Türkischer Außenminister reist am Sonntag - Angeblich Gespräche mit Präsident Ahmadinejad und dem geistlichen Führer Ayatollah Ali Khamenei

Istanbul - Der türkische Außenminister Abdullah Gül will bei einem Besuch in Teheran mit der iranischen Führung über den Streit um das Atomprogramm des Irans reden. Mit welchen Politikern Gül bei dem Besuch an diesem Sonntag sprechen werde, sei aber noch nicht endgültig geklärt, hieß es am Freitag im türkischen Außenministerium.

Die regierungsnahe Zeitung "Yeni Safak" meldete, Gül plane unter anderem Gespräche mit Präsident Mahmoud Ahmadinejad und dem geistlichen Führer Ayatollah Ali Khamenei. Die Türkei hatte den Nachbarn Iran mehrmals aufgefordert, bei seinem Atomprogramm mit der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) zusammenzuarbeiten und das jüngste Vorschlagspaket der UNO-Vetomächte und Deutschlands als Chance zu nutzen.

Wie es in Ankara hieß, telefonierte Gül bei der Vorbereitung seiner Teheran-Reise auch mit seinem deutschen Kollegen Frank-Walter Steinmeier. Die beiden Politiker stehen wegen des Themas Iran in regelmäßigem Kontakt; Steinmeier hatte Gül Anfang Juni in Ankara über die Angebote der internationalen Gemeinschaft an den Iran informiert. Während Gül nach Teheran reist, wird am Wochenende der iranische Außenminister Manouchehr Mottaki bei Steinmeier in Berlin erwartet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der türkische Außenminister Abdullah Gül.

Share if you care.