Priester "überdenkt" nach STANDARD-Interview Weihe

4. Juli 2006, 15:58
78 Postings

"Mitbrüderliches Gespräch" mit dem Linzer Diözesanbischof Ludwig Schwarz geführt

Linz - Nach den heftigen Reaktionen auf ein STANDARD-Interview mit dem Linzer Neo-Priester Andreas Golatz, der einen "diözesanen Aufstand gegen Rom" forderte, und einem "mitbrüderlichen Gespräch" mit dem Linzer Diözesanbischof Ludwig Schwarz, wird der 31-Jährige Priester-Anwärter am 29. Juni 2006 nicht geweiht werden.

Angesichts seiner Äußerungen und der folgenden Reaktionen habe er den Bischof gebeten, seine "Bereitschaft zur Priesterweihe noch einige Monate überdenken zu dürfen", sagte Golatz am Donnerstag. Zuvor hatte Bischof Schwarz im Gespräch den Neupriester daran erinnert, dass dieser bei der Priesterweihe dem Bischof und der Kirche gegenüber Gehorsam und Loyalität zu versprechen habe. (mro/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23.6.2006)

Share if you care.