Griechenland, Spanien und Italien bleiben Top-Urlaubsziele

16. Juli 2006, 18:06
2 Postings

Die Türkei weist einen knapp 30-prozentigen Buchungseinbruch gegenüber dem Vorjahr auf, Ägypten leidet unter Anschlägen

Wien - Griechenland, Spanien und Italien sind auch im heurigen Sommer die beliebtesten Sommerurlaubsländer der Österreicher im Ausland. Insgesamt ist aber die Alpenrepublik selbst laut Angaben des Österreichischen Verkehrsbüro die beliebteste Sommerdestination der Österreicher.

Die Rangordnung der beliebtesten Auslands-Sommerreiseziele hat sich zum vergangenen Jahr nicht verändert. Griechenland hat als beliebteste Destination weiter um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugelegt, Spanien sogar um 39 Prozent. Die Buchungen für Italien als drittbeliebtestes Urlaubsland sind hingegen mit plus drei Prozent nur geringfügig gewachsen. Das geht aus der aktuellen Ziellandstatistik des Verkehrsbüros für Buchungen im Zeitraum Jänner bis Mai 2006 hervor.

Die Buchungen in die Türkei - Platz vier - gingen hingegen auf Grund von Vogelgrippe und Karikaturenstreit um 28 Prozent zurück. Im Juni könnte die Türkei allerdings noch etwas aufholen.

Buchungsrückgang bei Deutschlandreisen

Auf Platz fünf liegt Kroatien, gefolgt von Ägypten, Tunesien, Deutschland, Frankreich und Portugal. Deutschland musste allerdings einen Buchungsrückgang von 32 Prozent hinnehmen, was laut Verkehrsbüro auf die Fußball-WM zurückzuführen ist. Deutschland sei vor allem für Kulturreisen interessant, auf Grund der überfüllten WM- Städte hätten die Österreicher aber vielfach von einem Deutschland- Urlaub Abstand genommen.

Bei den Fernreisezielen liegen Thailand, die Vereinigten Arabischen Emirate mit Dubai und Kuba hoch im Kurs. Die USA haben um 29 Prozent verloren, sind aber noch immer elftbeliebtestes Auslandsreiseziel der Österreicher.

Sprit oft viel teurer als in Österreich

Teurer als in Österreich ist Tanken in Italien, der Türkei, Deutschland, Frankreich und der Schweiz, billiger hingegen in Ungarn, Kroatien, Slowenien, Spanien und Griechenland, rechnet der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Freitag in einer Pressemitteilung vor.

In Italien kostet eine 50-Liter Tankfüllung mit Eurosuper um 9 Euro mehr als in Österreich, mit Diesel um 7 Euro mehr, so der VCÖ. Absoluter Luxus ist Tanken in der Türkei, wo eine Tankfüllung um 20 Euro mehr als in Österreich kostet, führt Wolfgang Rauh vom VCÖ-Forschungsinstitut aus. Um die Urlaubskassa zu schonen, empfiehlt der VCÖ, Sprit sparend zu fahren.

Tankfüllung 50 Liter Diesel

Türkei:       66,00 Euro
Italien:      59,85 Euro
Schweiz:      59,60 Euro
Deutschland:  56,75 Euro
Frankreich:   55,10 Euro
Österreich:   52,70 Euro
Ungarn:       51,70 Euro
Kroatien:     49,45 Euro
Spanien:      49,05 Euro
Griechenland: 49,05 Euro
Slowenien:    48,75 Euro 
Tankfüllung 50 Liter Eurosuper
Türkei:       77,00 Euro
Deutschland:  67,65 Euro
Italien:      66,85 Euro
Frankreich:   64,80 Euro
Schweiz:      58,25 Euro
Österreich:   57,55 Euro
Kroatien:     55,15 Euro
Ungarn:       54,70 Euro
Spanien:      54,50 Euro
Slowenien:    51,80 Euro
Griechenland: 51,40 Euro 
Quelle: Wirtschaftsministerium, VCÖ 2006 (APA)
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.