Neue, leise Altglas-Container in Wien

23. Juli 2006, 18:40
21 Postings

"Fallbremse" und Dämmwände sollen gegen Lärm helfen - Die Wiener Glascontainer werden ausgetauscht

Wien - Das lautstarke "KLIRR"soll einem feinen, dezenten "ditsch"weichen.

Die Umstellung bringt zwar keine optisch ästhetische Aufwertung des Stadtbildes - sie wird aber eine akustische Harmonisierung zur Folge haben: Die Wiener Altglascontainer werden ausgetauscht. Bis zum Frühjahr 2007 sollen insgesamt 1700 der neuen Behälter aufgestellt sein. Nur dort, wo zuwenig Platz ist oder wo etwa Oberleitungen im Wege wären, bleiben die alten Container stehen.

Der Vorteil der neuen Scherben-Sammler: Sie bieten ein viermal so großes Füllvolumen, wie die alten Behälter. Und der Einwurf soll nur halb so laut sein: Die Wände bestehen aus mehreren, Lärm dämmenden Schichten. Dazu kommen noch interne "Fallbremsen", so Umweltstadträtin Ulli Sima (SP) und AGR-Geschäftsführer Gerald Hirss-Werdisheim am Donnerstag .

Die Bezirke 2., 20. 21. und 22. sind schon umgestellt, derzeit sind die Bezirke 3., 5. und 11. dran. (frei, DER STANDARD Printausgabe 23.6.2006)

Share if you care.