T-Mobile Austria erhöht HSDPA-Netzgeschwindigkeit auf 3,6 Megabit/Sekunde

30. Juli 2006, 20:52
12 Postings

Erster Anbieter mit flächendeckendem HSDPA-Netz - tele.ring-Integration auf gutem Weg

Der zweitgrößte österreichische Handynetzbetreiber T-Mobile sieht die Integration des im April übernommenen Mitbewerber tele.ring auf gutem Weg. "Der Zusammenschluss läuft sehr gut, sogar besser als geplant", wiewohl die Integration "auch weiterhin eine schwierige Aufgabe" bleibe, sagte T-Mobile Austria-Chef Georg Pölzl am Donnerstag am Rande eines Hintergrundgespräches zur APA. In den nächsten Wochen will T-Mobile außerdem - als erster Betreiber weltweit - die Geschwindigkeit im österreichweiten HSDPA-Netz verdoppeln.

Übersiedelung

Die Übersiedlung der tele.ring Mitarbeiter habe begonnen und werde noch vor Juli abgeschlossen sein, berichtete Pölzl. Seit der Übernahme hätten rund 20 bis 30 tele.ring-Mitarbeiter über einvernehmliche Lösungen das Unternehmen verlassen. tele.ring beschäftige derzeit noch 470 Mitarbeiter, zum Zeitpunkt der Übernahme waren es 500, per Ende 2005 noch 541.

Im Zuge der Fusion

Insgesamt soll die Beschäftigtenzahl bei tele.ring im Zuge der Fusion in einem ersten Schritt um 5 bis 10 Prozent sinken. Neben diesem kurzfristigen Einschnitt will T-Mobile längerfristig über die natürliche Fluktuation 10 bis 15 Prozent aller Mitarbeiter abbauen. Mit dem Zusammenschluss von T-Mobile und tele.ring war ein Anbieter mit 3,2 Millionen Kunden und einem Marktanteil von 37 Prozent entstanden.

3,6 Megabit pro Sekunde

Die UMTS-Nachfolgetechnologie HSDPA bietet T-Mobile ab sofort in Wien mit einer auf 3,6 Megabit pro Sekunde verdoppelten Geschwindigkeit an. Innerhalb der "nächsten Wochen" soll diese Datenübertragungsrate im Downlink österreichweit zur Verfügung stehen, sagte Pölzl. Mit dieser für die mobile Nutzung "völlig neuen Surf-Geschwindigkeit" sei man dem Mitbewerb auch im Festnetz weit voraus. Die Upload-Geschwindigkeit liege bei 384 kbit/sec und damit ebenfalls höher als bei manchen ADSL-Anschlüssen.

Ein flächendeckendes HSDPA-Netz

T-Mobile Austria hat eigenen Angaben zufolge als einziger österreichischer Netzbetreiber ein flächendeckendes HSDPA-Netz. Das Unternehmen investiert heuer insgesamt 130 Mio. Euro in den Ausbau des UMTS- und HSDPA-Netzes.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.