Gazprom wertet Timoschenkos Ankündigung als bedrohlich für Europa

7. Juli 2006, 20:53
5 Postings

Warnung vor neuer Gaskrise

Moskau - Der russische Gasförderkonzern Gazprom nennt die von der zukünftigen ukrainischen Regierung angestrebte Kehrtwende in der Energiepolitik eine Bedrohung für die Gaskunden in Europa. "Wenn die Ukraine ihre Drohungen von heute in die Tat umsetzt, würde dies zu einer neuen Gaskrise führen", sagte der Gazprom-Sprecher Sergej Kuprijanow am Donnerstagabend nach Angaben der Agentur Interfax in Moskau. Etwa drei Viertel der russischen Erdgasexporte in Richtung Westen fließen derzeit durch die Ukraine.

Die designierte ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko hatte in Kiew angekündigt, sie wolle ihre Land aus der bisherigen Energieabhängigkeit von Russland lösen und die bestehenden Gasverträge neu aushandeln. Im vergangenen Winter war es zu einem schweren Streit zwischen Russland und der Ukraine um drastische Preiserhöhungen gekommen. Der Konflikt beeinträchtigte zeitweise auch die Versorgung Westeuropas mit russischem Gas. (APA/dpa)

Share if you care.