Morgenstern verletzt

3. Juli 2006, 09:50
posten

Doppelolympiasieger mit Innenbandriss im Sprunggelenk zu sechs bis acht Wochen Pause gezwungen

Klagenfurt - Doppel-Olympiasieger Thomas Morgenstern musste in der Vorbereitung auf die kommende WM-Saison einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Der Kärntner riss sich bereits in der vergangenen Woche beim Konditionstraining ein Innenband im rechten Sprunggelenk. Erst nach der Computertomographie vom Mittwoch ist dieser Riss nun aber fix. Die Ärzte rechnen nun mit 6 bis 8 Wochen Pause, ehe der Skispringer sein Aufbautraining wieder aufnehmen kann.

"Eine Verletzung ist zwar immer eine unangenehme Sache, aber wenigstens habe ich im Moment genug andere Dinge zu tun", sagte Morgenstern, der sich nun ganz auf den Schulabschluss und die Matura konzentrieren will. (APA)

Share if you care.