Peya für Hauptbewerb qualifiziert

28. Juni 2006, 21:39
posten

Dreisatz-Sieg in der Qualifikation gegen Schweizer Bastl - Damit startet ein Quartett für Österreich

London - Alexander Peya hat am Donnerstag mit einem glatten 6:4,6:4,6:4 über den Schweizer George Bastl den Hauptbewerb des dritten Grand-Slam-Turniers des Jahres in Wimbledon erreicht. Der Wiener gab in der dritten Qualifikationsrunde kein einziges Service-Game ab. Er sieht damit ebenso wie Jürgen Melzer und Oliver Marach der Auslosung am Freitag (12:30 Uhr) entgegen. Bei den Damen vertritt Sybille Bammer Österreichs Farben.

Dank der Qualifikation Peyas ist Österreich in Wimbledon sogar durch ein Quartett vertreten, in Paris waren es ohne ihn die drei weiteren genannten Akteure gewesen. Bleibt zu hoffen, dass das Abschneiden diesmal besser ist. An der Seine war das Trio geschlossen in Runde eins gescheitert.

Peya zum vierten Mal im Hauptbewerb eines Grand Slams, zum zweiten Mal im Londoner Vorort, zum ersten Mal dabei als Qualifikant: 2004 hatte Peya als Lucky Loser die zweite Runde erreicht und war dort an US-Star Andy Roddick gescheitert.

Melzer hat aus dem Vorjahr eine dritte Runde zu verteidigen, Bammer ist 2005 in der zweiten Quali-Runde ausgeschieden. (APA)

Share if you care.