Lungenpest breitet sich im Kongo aus

30. Juni 2006, 16:10
1 Posting

Organisation "Ärzte ohne Grenzen" meldet mehr als zwanzig Todesfälle

Berlin - Die Lungenpest im Osten der Demokratischen Republik Kongo breitet sich nach Angaben der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen aus. Seit Ausbruch der Epidemie in der Provinz Ituri seien rund 150 Krankheitsfälle registriert worden, teilte die Organisation am Donnerstag mit. Mehr als 20 Menschen seien bereits an der leicht übertragbaren Erkrankung gestorben.

Betroffen sei mittlerweile eine Region mit rund 100.000 Einwohnern. Ärzte ohne Grenzen hat in Ituri nach eigenen Angaben zwei Isolierstationen für die Behandlung von Kranken eingerichtet. Um die Epidemie einzudämmen, sei jedoch die aktive Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation und des kongolesischen Gesundheitsministeriums nötig. (APA)

Share if you care.