Lehrlingswettbewerb hat Gesamtsiegerin

22. Juni 2006, 13:50
posten

Erster Platz des Berufswettbewerbs der kaufmännischen Jugend ging an Petra Haas aus der Berufsschule für Bürokaufleute

Der Berufswettbewerb der kaufmännischen Jugend hat seine heurige Siegerin gefunden: Petra Haas wurde zur Besten bestimmt. Sie ist im ersten Lehrjahr als Personaldienstleisterin bei der Fa. Manpower GmbH und besucht die Berufsschule für Bürokaufleute in der Meiselstraße.

Leistungsschau und Vorbereitung

Der Berufswettbewerb der kaufmännischen Jugend wird seit vielen Jahren an den kaufmännischen Berufsschulen durchgeführt. Er wird von der Arbeiterkammer Wien gemeinsam mit der Gewerkschaft der Privatangestellten veranstaltet. Der Berufswettbewerb ist sowohl eine "Leistungsschau" als auch eine Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung bzw. die Abschlussprüfung. Die Veranstaltung findet zuerst in den Schulklassen statt. Die jeweils Besten aus dieser Ausscheidung werden zu einer Landesausscheidung eingeladen, bei der die LandessiegerInnen ermittelt werden.

In jeder Kategorie wird für jedes der drei Lehr- bzw. Schuljahre ein erster, ein zweiter und ein dritter Preis vergeben. Darüber hinaus wird der insgesamt beste Lehrling, die beste HandelsschülerIn und die beste Berufs- bzw. Handelsschule geehrt. In der Klassenausscheidung gab es eine Beteiligung von mehr als 6.900 Jugendlichen. Davon haben sich über 1000 TeilnehmerInnen für den eigentlichen Wettbewerb qualifiziert.

Weitere Beste

Zur besten Berufsschule im Bereich Administration wurde die Berufsschule für Bank-, Industrie- und Speditionskaufleute in der Längenfeldgasse gewählt, beste Berufsschule im Bereich Handel wurde die Berufsschule für Handel und Reisen in der Hütteldorferstraße und die BHAK und BHASCH in der Maygasse 43 schnitt in der Katgorie Handelsschule am besten ab. (red)

  • Im Bild: Gemeinderätin Sandra Frauenberger, Petra Haas und Stadtschulrätin Dr. Susanne Brandsteidl (v.l.n.r.).
    foto: gpa
    Im Bild: Gemeinderätin Sandra Frauenberger, Petra Haas und Stadtschulrätin Dr. Susanne Brandsteidl (v.l.n.r.).
Share if you care.