Seal muss nachzahlen

30. Juni 2006, 13:49
1 Posting

Unter Ex-Manager veröffentlichte Sänger Titeln, mit denen er später bekannt wurde

London - Der britische Popstar und Heidi-Klum-Ehemann Seal (43) muss seinen ehemaligen Manager Geld nachzahlen. Ein Gericht in London entschied am Donnerstag, dass der Sänger seinen Ex-Manager John Wadlow an den Einnahmen aus seinen ersten beiden Alben beteiligen muss. Die genaue Höhe der Nachzahlungen ließ das Gericht offen. Seal muss innerhalb in einem Monats bereits eine Anzahlung von 500 000 Pfund (umgerechnet 725 000 Euro) leisten.

Der Ex-Manager beruft sich in dem Streit auf eine Vereinbarung aus dem Jahr 1995, als der Sänger seine Bestseller-Alben "Seal" und "Seal (2)" bereits auf dem Markt hatte. Seal und Wadlow hatten sich 1987 kennen gelernt, als der Sänger noch unbekannt war. Mit Titeln wie "Killer" und "Crazy" gelang ihm dann einige Jahre später der internationale Durchbruch.

Seit Mai vergangenen Jahres ist der Popstar mit dem deutschen Model Heidi Klum verheiratet und erwarten ein weiteres gemeinsames Kind. (APA)

Share if you care.