Rock oder Hose?

22. Juni 2006, 12:40
6 Postings

Revolution am Rasen von Wimbledon: Spielerinnen dürfen erstmals entscheiden, in welchem Outfit sie spielen

London - Bei dem am Montag beginnenden Tennisturnier in Wimbledon bleibt es den Frauen erstmals überlassen, ob sie Rock oder Hose tragen. Eine weitere "modische Revolution" auf dem "Heiligen Rasen" betrifft die Ballmädchen und -jungen: Zum ersten Mal in der 129-jährigen Geschichte des berühmtesten Tennisturniers der Welt in London wird das Personal am Spielfeldrand von einem Modedesigner ausgestattet. Der Amerikaner Ralph Lauren hat für Schieds- und Linienrichter sowie Ballmädchen und -jungen eine Kollektion mit den vorherrschenden Farben blau und weiß kreiert.

Positive Kritik

Bisher trugen die Schieds- und Linienrichter sowie Ballkinder während des Grand-Slam-Turniers immer grün-beige Kleider. Die britische Presse beurteilte die neue Kollektion am Donnerstag fast durchgehend positiv. Die neue Linie besteht nun aus weißen Röcken und Hosen, weiß-blau-gestreiften Blusen oder Hemden sowie dunkelblauen Jacken, deren Revers am Rand weiß abgesetzt ist. Für die Männer gibt es dazu Krawatten in den klassischen Wimbledon-Farben lila und grün.

Der Ausstatter-Vertrag für Lauren hat eine Laufzeit bis 2010. Zum finanziellen Hintergrund schweigen sich der All England Lawn Tennis Club und der Designer aus. Fans können Teile der Kollektion auch kaufen, ein Polohemd zum Beispiel für umgerechnet rund 87 Euro. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Vorjahressiegerin Venus Williams
Share if you care.