Mode- und nicht Produktfotografie

21. Juni 2006, 21:04
posten

"6 Festival for fashion, music & photography": Modefotostrecken sind sind jetzt im Kunstraum NOE zu sehen

Früher war alles einfacher. Die Modewoche etwa hieß einfach "Austrian Fashion Week" - wer das las, wusste, worum es ging. Aber heute gilt Klartext halt als uncool. Deshalb heißt die Modewoche heuer "6 Festival for fashion, music & photography" (www.6festival.at). Dienstagabend wurde der Foto-Part offiziell eröffnet. Früher präsentierte Diesel seine "Fashion Left- overs", heute Römerquelle und DER STANDARD den Römerquelle Editorial Award: Die zehn besten dafür eingereichten Modefotostrecken sind jetzt im Kunstraum NOE (1.; Herrengasse 10) zu sehen - und RONDO-Modechef Stephan Hilpold prämierte dort auch den Award-Sieger, Georg Eckmayr. Eckmayrs Fotostrecke war am 26. Mai als Teil des Preises schon im RONDO zu sehen. Eckmayr wird dort in Zukunft öfter aufscheinen. Nicht zuletzt, meint Hilpold, weil er eindrucksvoll demonstriert, dass "gute Modefotografie immer eine Haltung zeigt - aber Modefotografie wird leider oft mit Produktfotografie verwechselt". (DER STANDARD - Printausgabe, 22. Juni 2006)
  • Am 26. Mai im RONDO, nun großformatig im Kunstraum NOE: Eckmayr und seine Bilder.
    foto: standard/heribert corn

    Am 26. Mai im RONDO, nun großformatig im Kunstraum NOE: Eckmayr und seine Bilder.

Share if you care.