Neues EU-Kennzeichen für Kosmetika

28. Juni 2006, 09:02
2 Postings

Ab 2013 werden Tierversuche in der EU gänzlich verboten

Brüssel - Die EU-Kommission hat gemeinsam mit der Wirtschaft ein Aktionsprogramm zum Ausstieg aus den Tierversuchen gestartet. Kern des Projekts ist ein neues EU-Kennzeichen für Kosmetika mit dem Aufdruck "Ohne Tierversuche erprobt". Außerdem sollen neue Alternativmethoden zu Tierversuchen erforscht und erprobt werden. Bisher ist noch rund ein Fünftel der in Europa durchgeführten Tierversuche aus Gesundheitsgründen behördlich vorgeschrieben, weil es keine anderen Testmethoden gibt. Ab 2013 werden Tierversuche in der EU gänzlich verboten sein.

Mit einheitlichen Regeln für diese Kennzeichnung will die EU-Kommission der Irreführung des Verbrauchers und unlauterem Wettbewerb vorgebeugen. Die Entwicklung alternativer Testmethoden soll mit EU-Geldern gefördert werden. "Wir wissen aus Meinungsumfragen, dass der Tierschutz den europäischen Bürgern am Herzen liegt", erklärte EU-Forschungskommissar Janez Potocnik am Mittwoch in einer Aussendung.

Neue Test ohne die Verwendung von Versuchstieren sollen aber nicht nur Tierleben retten, sondern auch Geld sparen. Binnen elf Jahren, schätzt könnten 1,3 bis 1,9 Millionen Tiere den Tests entkommen und 800 Mio. bis 1,13 Mrd. Euro eingespart werden.

Mit dabei bei der Initiative sind Wirtschaftsverbände und Großunternehmen der Chemie-, Pharma-, Biotechnologie-, Pflanzenschutz- und Kosmetikbranche. EU-Industriekommissar Günter Verheugen forderte weitere Unternehmen auf, "sich den gemeinsamen Bemühungen anzuschließen, die Zahl der für den Sicherheitsnachweis von Chemikalien und Kosmetika verwendeten Tiere zu senken". (APA)

Share if you care.