Trenkwalder auf großer Einkaufstour in der Slowakei

7. Juli 2006, 11:57
posten

Sieben slowakische Mitbewerber "auf einen Streich" übernommen - Umsatzziel für 2006 in der Slowakei bei 26 Millionen Euro

Wien - Der österreichische Leiharbeitskräfte-Anbieter Trenkwalder hat dieser Tage gleich sieben slowakische Mitbewerber übernommen. Man habe jeweils die Mehrheit am fünf Firmen umfassenden Unternehmensnetzwerk "Studentsky servis" sowie an den Firmen "Svetom domov Ltd." und "Perfecta3L Ltd." erworben, teilte Trenkwalder heute, Mittwoch, mit. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Mit dieser Akquisitionstour sei das Ziel, 2006 am slowakischen Markt eine Milliarde Kronen (26,2 Mio. Euro) Umsatz und eine Mitarbeiteranzahl von 4.000 zu erreichen, jetzt schon in unmittelbare Reichweite gerückt, heißt es.

Zum Unternehmensnetzwerk "Studentsky servis" gehören die Leiharbeitsfirmen Studentsky servis Zilina Ltd., Studentsky servis Presov Ltd., MP Servis Ltd., Correct Partner Ltd. und BDS Agency Ltd. Die unabhängig davon übernommenen Unternehmen Svetom domov Ltd. und Perfecta3L Ltd. sind ebenfalls als Arbeitskräfte-Verleiher seit 1995 am slowakischen Markt tätig. Der kumulierte Umsatz aller genannten Firmen betrug per 16.6. 2006 rund 3 Mio. Euro. Insgesamt wurden mit den Firmen 1.650 Mitarbeiter akquiriert. Hauptkunden sind u.a. Tesco, Aveco, Leoni, US-Steel, Pepsi und Carrefour.

Marktanteile gewinnen

"Unsere Unternehmensstrategie zielt darauf ab, durch strategisch interessante Firmenzukäufe Marktanteile zu gewinnen", kommentiert Firmenchef Richard Trenkwalder den jüngsten Zukauf. "Unser Ziel ist es, sukzessive in allen für uns wichtigen Märkten in CEE die Nummer eins zu werden. In der Slowakei, Tschechien, Ungarn und Österreich ist uns dies bereits gelungen. Weitere Länder werden demnächst folgen."

Die Trenkwalder Personaldienste AG ist der größte Personalbereitsteller Österreichs und Marktführer in Ungarn, Tschechien und der Slowakei. Insgesamt wurde im Trenkwalder-Konzern 2005 ein Umsatz von 400 Mio. Euro netto erwirtschaftet. Für heuer wird ein Umsatz von 540 Mio. Euro erwartet. Der internationale Personalstand des 1985 gegründeten Unternehmens soll sich noch heuer auf über 42.000 Mitarbeiter erhöhen. Trenkwalder ist nach eigenen Angaben mit mehr als 200 Standorten in Österreich, Italien, Deutschland, Ungarn, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, Kroatien, Serbien, Rumänien, Polen, Liechtenstein, Großbritannien und der Schweiz vertreten. (APA)

Share if you care.