Brückengeländer durchbohrte Auto: Vorarlberger schwer verletzt

22. Juni 2006, 09:22
posten

Alkotest brachte positives Ergebnis - Fahrer verlor bei Kurve Kontrolle über seinen Wagen

Bregenz - Ein 25-jähriger Vorarlberger hat sich bei einem Autounfall in Klaus (Bezirk Feldkirch) in der Nacht auf Mittwoch schwere Verletzungen zugezogen. Ein Alkotest verlief positiv, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der Mann aus Zwischenwasser (Bezirk Feldkirch) überholte gegen 0.45 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit ein anderes Fahrzeug. In der Kurve verlor er dann die Kontrolle über sein Auto. Der Mann geriet mit seinem Pkw über den Fahrbahnrand, fuhr einen Laternenmast um und durchstieß ein Brückengeländer. Das Geländer durchbohrte dabei das gesamte Fahrzeug.

Trotz seiner schweren Verletzungen konnte der Mann das Autowrack noch selbstständig verlassen. Er wurde in das Landeskrankenhaus Hohenems eingeliefert. Für die Aufräumungsarbeiten und die Bergung des Pkw war die Straße für rund zwei Stunden gesperrt. (APA)

Share if you care.