Nationalratspräsident will erst Ende November wählen

10. Juli 2006, 17:12
65 Postings

Entscheidung über Termin soll in drei Wochen fallen - Khol: "Ich träume von einer kleinen, feinen Absoluten"

Klagenfurt/Wien - ÖVP-Nationalratspräsident Andreas Khol tritt dafür ein, dass erst Ende November gewählt wird. Die Entscheidung über den Wahltermin fällt laut Khol in den kommenden drei Wochen. "Für mich als Nationalratspräsident wäre es gut, wenn die Gesetzgebungsperiode auslaufen würde. Das wäre dann der 26. November." Er könne sich vorstellen, dass "man auf eine Woche vorher geht", meinte Khol in einem Interview in der jüngsten Ausgabe der "Kärntner Woche".

Er erinnerte gleichzeitig daran, dass die SPÖ einen Antrag im Nationalrat liegen haben, laut dem der Urnengang schon am 17. September stattfinden sollte. Zum Abschneiden seiner Partei sagte der ÖVP-Politiker, er erhoffe sich ein noch besseres Ergebnis, als es die derzeitigen Umfragedaten ohnehin signalisieren. Khol: "Ich träume immer noch von einer kleinen, feinen Absoluten." (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.