Porsche Holding Salzburg erwirtschaftet 20 Prozent mehr Umsatz

29. Juni 2006, 14:59
posten

Profitiert hat das Unternehmen besonders vom rasanten Wachstum in den Ländern Mittel- und Südosteuropas

Salzburg - Das rasante Wachstum in den Ländern Mittel- und Südosteuropas bescherte der in Salzburg angesiedelten Porsche Holding große Zuwächse: Im Ende März 2006 zu Ende gegangenen Geschäftsjahr konnte die Holding den Umsatz von 8,912 Mrd. Euro um 20,3 Prozent auf 10,720 Mrd. Euro im Vergleich zum Jahr davor erhöhen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) erhöhte sich im gleichen Ausmaß auf rund 280 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Innerhalb von nur fünf Jahren konnte die Porsche Holding damit ihren Umsatz verdoppeln. Im Ausland stieg der Umsatz im vergangenen Jahr um 30,5 Prozent auf 6,475 Mrd. Euro, das Auslandsgeschäft macht somit bereits 60 Prozent des Gesamtumsatzes aus (im Vorjahr noch 56 Prozent).

Aber auch im weitgehend gesättigten Inlandsmarkt gab es durch den Erfolg der Marken des Volkswagen-Konzerns ein Umsatzplus von 7,4 Prozent auf 4,245 Mrd. Euro. Der Marktanteil bei Neuwagen liegt bei rund 30 Prozent.

Zuwachs im Inland über sechs Prozent

Mit 529.170 ausgelieferten Fahrzeugen wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals die halbe Million überschritten, wobei bei den 416.131 Neuwagen ein Zuwachs von 19 Prozent und bei den 113.039 Gebrauchtwagen ein Plus von 17 Prozent verzeichnet wurde. Im Inland wurden mit 169.499 Fahrzeugen ein Zuwachs von über sechs Prozent erreicht.

Das größte Wachstum konnte das Unternehmen in Rumänien erzielen. Durch eine Steuerreform stiegen dort die Automobilverkäufe rasant an. Die Zahl der verkauften Autos nahm in diesem Jahr um 71 Prozent auf rund 34.600 Stück zu, der Umsatz erhöhte sich um 56 Prozent auf 614 Mio. Euro. Von den Stückzahlen her gesehen ist Ungarn der größte Absatzmarkt in Südosteuropa. Dort wurden mit rund 45.600 Wagen (plus 7,8 Prozent) 651 Mio. Euro (plus 21,5 Prozent) umgesetzt. Den dritten der drei großen Märkte stellt Slowenien dar.

In dem dezentral organisierten Unternehmen der Porsche Holding wurden im Vorjahr insgesamt 17.077 Mitarbeiter beschäftigt. Dies ist ein Plus von 16,4 Prozent. Die Erhöhung der Mitarbeiter resultiert primär aus dem Erwerb einer Einzelhandelskette in Frankreich und Autohandelsbetrieben in Deutschland und Italien. (APA)

Share if you care.