Raiffeisen-Filiale überfallen

21. Juni 2006, 15:42
1 Posting

Bewaffneter Täter mit Beute entkommen - Keine Verletzten

Wien - Ein bisher unbekannter Mann hat am Mittwochvormittag die Raiffeisen-Filiale in der Sechshauserstraße 53 in Rudolfsheim-Fünfhaus überfallen. Laut Polizei war der etwa 30 bis 35 Jahre alte Täter mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Er bedrohte damit eine Angestellte und flüchtete anschließend mit Bargeld. Verletzt wurde niemand.

Gegen 10.10 Uhr betrat der als 1,70 bis 1,80 Meter groß und korpulent beschriebene Mann das Geldinstitut. Er richtete die Waffe auf die Angestellte und zwang die Frau, Bargeld in eine Plastiktasche zu geben. Nach der Tat flüchtete der Täter samt Beute in unbekannte Richtung.

Wie Augenzeugen den Ermittlern berichteten, dürfte der Räuber unrasiert gewesen sein und eine weiße Baseballkappe mit Aufschrift sowie eine dunkle Sonnenbrille getragen haben. Bekleidet war der Mann mit einem Jeanshemd samt weißem Hemd darunter und einer dunklen Hose. Die Angestellte kam mit dem Schrecken davon. (APA)

Share if you care.