Hewlett-Packard schließt globale Operationssparte

17. Juli 2006, 11:27
1 Posting

Der amerikanische Computerriese will sich neu organisieren - Bis Ende 2006 sollen 15.300 Stellen abgebaut werden

Palo Alto - Der amerikanische Computerriese Hewlett-Packard (HP) will sich neu organisieren. Die Funktionen der globalen Operationssparte sollen auf die drei Hauptgeschäftsfelder Drucker, Personal Computer und Technologielösungen (Server, Speicherprodukte, Dienstleistungen und Software) übertragen werden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Palo Alto (US-Bundesstaat Kalifornien) mit.

Die globale Operationssparte war bisher im Gesamtunternehmen für die Beschaffung, Logistik, Auftragsabwicklung und bestimmte Marketingfunktionen von HP zuständig.

Durch diesen Schritt sollen Kosten gespart, die Unternehmensstruktur vereinfacht und die Verantwortlichkeit der einzelnen Geschäftssparten vergrößert werden. Die Reorganisation solle bis November 2006 abgeschlossen sein. HP will im Rahmen eines im Juli 2005 angekündigten Kostensenkungsplans bis Ende des Geschäftsjahres 2006 insgesamt 15.300 Stellen streichen. HP ist nach Dell auch der zweitgrößte PC-Hersteller der Welt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.