Wieder Hinrichtung in Texas

23. Juni 2006, 07:57
2 Postings

28-Jähriger beteuerte bis zuletzt seine Unschuld

Huntsville - Ein wegen dreifachen Mordes zum Tode Verurteilter ist am Dienstag im Gefängnis von Huntsville im US-Staat Texas mit einer Giftspritze hingerichtet worden. Der 28-jährige Lamont Reese beteuerte bis zuletzt seine Unschuld. Der Drogendealer soll 1999 vor einem Geschäft drei junge Männer im Alter von 17 bis 26 Jahren erschossen haben. Ein 13-jahriger Bub wurde damals verletzt.

"Ob ihr es glaubt oder nicht, ich habe sie nicht getötet", sagte Reese in seinen letzten Worten. Er musste in die Todeskammer getragen werden, weil er sich weigerte, hineinzugehen. "Ich gehe dort nicht selbst hinein, weil dies glatter Mord ist", erklärte Reese. "Ich werde mich nicht an meiner eigenen Ermordung beteiligen." Reese ist der zwölfte Häftling, der in diesem Jahr in Texas hingerichtet worden ist. (APA/AP)

Share if you care.