Nach 42 Jahren: Aus für "Top of the Pops"

28. Juni 2006, 13:42
2 Postings

BBC nimmt legendäre Musik-Show aus dem Programm, weil sie nicht mehr mit Konkurrenz mithalten kann

London - Die britische BBC nimmt ihre legendäre wöchentliche Musiksendung "Top of the Pops" nach 42 Jahren aus dem Programm. Die Sendung habe bei der "ständig wachsenden Konkurrenz" durch Musik-Fernsehkanäle und Angebote im Internet nicht mehr mithalten können, begründete Fernsehdirektorin Jana Bennett am Dienstag die Entscheidung.

"In einer sich schnell verändernden Musiklandschaft spielte 'Top of the Pops' nicht mehr die zentrale Rolle, die es früher einmal hatte." Trotz reformierter Programmgestaltung und der Verlegung des Sendeplatzes konnte die unter dem Kürzel "TOTP" bekannte Sendung den Zuschauerschwund zuletzt nicht mehr stoppen. "Die Zeit ist gekommen, um die Show zu einem natürlichen Ende zu bringen", erklärte Bennett.

BBC-Unterhaltungschef Mark Cooper kündigte an, dass künftig eine Sendung mit dem Titel "TOTP2" besondere musikalische Häppchen aus dem reichhaltigen Archiv der Sendung ausstrahlen wird. Die letzte Folge der Original-Sendung soll am 30. Juli laufen.

"Top of the Pops" war in den vergangenen Jahrzehnten zum Vorbild für Musiksendungen weltweit geworden. Am Neujahrstag 1964 startete die Show mit einem Auftritt der "Rolling Stones", die ihr Lied "I Wanna Be Your Man" zum Besten gaben. Platz eins der Hitparade belegten damals die Beatles mit "I Want To Hold Your Hands".

Ihre größte Zeit hatte "TOTP" in den siebziger Jahren, als Woche für Woche rund 15 Millionen Briten einschalteten. Stars aus Rock und Pop gaben sich damals bei "Top of the Pops" die Klinke in die Hand. Mit dem Aufkommen von Musikvideos und Musikkanälen mit 24-Stunden-Programm bekam die halbstündige Sendung ernsthafte Konkurrenz. Das Konzept von "Top of the Pops" wurde unter gleichem Namen ins Ausland exportiert. (APA)

Share if you care.