Geburtstag nach Lugner-Art

22. Juni 2006, 17:25
posten

"Mausi" feierte Geburtstag - Dass im Lokal etwa gleich viele Gäste wie Kamerateams und Fotografen waren, fiel nicht auf...

An zwei Wänden lief Fußball. Die Klimaanlage streikte. Die Gästeschar war überschaubar. Niemand hatte an eine Geburtstagstorte gedacht. Christina Lugner sang. Aber dass es Hans Krankls Version von "Lonely Boy" ("I bin so ganz allan, kaner mog mi") war, war Zufall: "Mausi" feierte Geburtstag. Im Lugner-Stil - also öffentlich: In einem Asia-Karaoke-Lokal in der Lugner City und im Beisein der ganzen Lugnerland-Humankulisse: von Schillers, Fuchs & Fux bis zu Mossböck, Finger & Niedermeyer.

Gegenseitiges Featuren

Dass im Lokal etwa gleich viele Gäste wie Kamerateams und Fotografen waren, fiel aber nicht auf. Denn im Society-Sumpf ist die Trennung von Beobachtern und Beobachteten längst obsolet: (Klatsch-)Reporter werden als "VIPs" auf Gästelisten gesetzt - somit als "wichtig" punziert (und weil Wien für die stetig wachsenden Societymedienflächen zu wenige Köpfe hat), featurt man sich dann gegenseitig. Die logische Konsequenz: Im Auftrag des Seitenblicke-Magazin nimmt Frau Lugner die Lugner-Bildberichterstattung nun selbst in die Hand. Schließlich könnte niemand sonst so viel Lugnerei durchstehen. (Thomas Rottenberg, DER STANDARD Printausgabe, 21.06.2006)

  • Noch dichter an den Lugners geht echt nicht: Mausi L. (mit Karaoke-Wirtin Ji Liei) ist jetzt Auto-Paparazza
    foto: rott

    Noch dichter an den Lugners geht echt nicht: Mausi L. (mit Karaoke-Wirtin Ji Liei) ist jetzt Auto-Paparazza

  • Zwillinge? Kürschner Ferry Mossböck (li.) und Edi Finger jr.: Mossböck wurde schon im Fernsehen als Finger interviewt - das fiel aber niemandem störend auf.
    foto: rott

    Zwillinge? Kürschner Ferry Mossböck (li.) und Edi Finger jr.: Mossböck wurde schon im Fernsehen als Finger interviewt - das fiel aber niemandem störend auf.

Share if you care.