Streitparteien um Mobilcom signalisieren Kompromissbereitschaft

28. Juni 2006, 10:23
posten

Im Rechtsstreit um die Fusion des Festnetz- und Breitband-Internetanbieters Freenet mit der Muttergesellschaft Mobilcom

Im Rechtsstreit um die Fusion des Festnetz- und Breitband-Internetanbieters Freenet mit der Muttergesellschaft Mobilcom zeichnet sich die Chance auf einen außergerichtlichen Vergleich ab.

Die Streitparteien signalisierten vor Landgericht Kiel am Dienstag ihre Bereitschaft zu einem Kompromiss. Bis Anfang kommender Woche soll eine Arbeitsgruppe Vorschläge ausarbeiten. "Ich gebe ihnen bis (kommenden) Dienstag Zeit", sagte Richter Hinnerk Rix. Er hatte in der mündlichen Verhandlung eine gütliche Einigung angeregt. Ein Rechtsstreit unter Ausschöpfung aller Instanzen könne sich andernfalls über Jahre hinziehen, argumentierte der Richter.

Die Aktionäre von Mobilcom und Freenet haben die Fusion auf Hauptversammlungen vor einem Jahr beschlossen. Der Vollzug wird allerdings von Aktionärsklagen blockiert. (APA/Reuters)

Share if you care.