Braunbär "JJ 1" vorerst untergetaucht

20. Juni 2006, 19:41
3 Postings

Keine weiteren Sichtungen oder Schadensmeldungen - Auch der Tiroler Landeshauptmann für Abschuss

München/Innsbruck - Der aus dem Trentino stammende Braunbär "JJ 1" ist vorerst untergetaucht. Bis Dienstagmittag lagen vorerst keine weiteren Sichtungs- bzw. Schadensmeldungen in Tirol und Bayern vor. Dies teilten die zuständigen Polizeidienststellen mit.

Die letzte Sichtung stammt von einem Jäger von Montagfrüh, der südlich des Kurortes Kreuth (Bayern) den Meister Petz gesehen haben wollte. Die Bärenhundeführer hatten gehofft, das Tier durch die Sichtung in den frühen Vormittagsstunden leichter einkreisen und betäuben zu können. Gegen 15.00 Uhr war die Suche allerdings eingestellt worden.

Die Uhr tickt

"JJ 1" dürfte allerdings nun selbst die Zeit davon laufen. Sollte es den finnischen Bärenjägern nicht bis Samstag gelingen, das Tier zu betäuben und entweder in ein Gehege oder zurück ins Trentino zu bringen, denken die zuständigen Stellen in München und Innsbruck daran, den Schießbefehl wieder aufleben zu lassen. Der Bär zeige durch seine Besuche mitten in Ortschaften "untypisches" Verhalten. Sollte sich der Bär in die Enge getrieben fühlen seien auch Angriffe auf Menschen nicht auszuschließen, war gewarnt worden.

Van Staa: "Tier ist gefährlich" Für einen Abschuss von Braunbär "JJ1" hat sich auch Tirols Landeshauptmann Herwig van Staa am Dienstag ausgesprochen. "Ich war immer der Meinung, dass das Tier gefährlich ist", sagte er nach der Regierungssitzung.

Der Bär zeige "nicht normale" Reaktionen eines Raubtieres, weil er sich zu nahe an Siedlungen heranwage, meinte Van Staa vor Journalisten. "JJ1" reiße Tiere nicht zu Nahrungszwecken, sondern aus einem Tötungsinstinkt heraus. Ihn einzufangen und dann im Trentino, wo er herstammt, wieder auszusetzen, nutze bei einem gefährlichen Bären nichts, war der Landeshauptmann überzeugt.

Er gab zu verstehen, dass er von vorneherein keine Einfanggenehmigung erteilt hätte. "Aber man sollte nicht jeden Bären abschießen", betonte Van Staa. (APA)

Share if you care.