Apple prüft Arbeitsbedingungen in China

17. Juli 2006, 11:27
posten

Arbeiter im iPod-Werk erhalten angeblich gerade einmal 40 Euro im Monat für 15 Stunden täglich

Schanghai - Apple lässt die Arbeitsbedingungen in einem iPod-Werk in China überprüfen. Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen würden nicht zugelassen, erklärte die Firma. Dem vorausgegangen war ein Bericht der britischen Zeitung "Mail on Sunday", die gemeldet hatte, dass die Arbeiter einer Fabrik gerade einmal 40 Euro im Monat bekämen und dafür 15 Stunden täglich arbeiten müssten.

Nähere Einzelheiten, auch was die Lage der Firma betrifft, nannte die Zeitung nicht. Apple stellte in einer ersten Reaktion war klar: Verstöße gegen bestehende Standards und den vereinbarten Verhaltenscodex würden nicht geduldet. (APA/AP)

Share if you care.