Yoga und Spa

29. Jänner 2007, 13:51
3 Postings

Österreich ist Weltmeister bei Wellness-Angeboten auf hohem Niveau - 50 Methoden im Konsumententest

Wien - Das Geschäft mit Wellness floriert in Österreich: Über 700 Hotels versprechen den Gästen Wohlbefinden und Entspannung. Laut Verein für Konsumenteninformation (VKI) geht ein Zehntel der 120 Millionen Nächtigungen hier zu Lande auf das Konto des Wellness-Tourismus.

Hohes Niveau in Österreich

In punkto Angebotsdichte, Niveau und Ausbildung der Berater und Therapeuten stehe Österreich an der Spitze. Am Wellness-Sektor werde sich in nächster Zeit dennoch vieles weiterentwickeln, so Josef Wiesauer, Sportwissenschafter aus Linz. Die Verantwortung der Menschen im Umgang mit ihrer Gesundheit werde weiter steigen.

Prävention mit Spass

Man werde Bewegung zunehmend als Lustfaktor wahrnehmen. "Wir brauchen eine Neuorientierung des Trainings", sagte Wiesauer. Das Motto solle lauten: "Wohlbefinden statt schneller, höher, stärker".

"In den nächsten zehn Jahren werden wir auch mehr darüber wissen, was für den Gesunden gesund ist", sagte Wiesauer. "Die Präventivmedizin ist noch nicht so entwickelt, wie wir es gerne hätten." Unter anderem werde der psychosoziale Einfluss - gemeint ist beispielsweise das Treffen guter Freunde - auf das Wohlbefinden an Bedeutung gewinnen.

Asia-Boom vorbei

Asiatische Behandlungen werden zurückgehen, prognostizierte der Wissenschafter. "Wellness-Anbieter müssen sich darauf besinnen, dass ins Mühlviertel etwas anderes gehört als nach Vietnam", sagte er in Anspielung auf chinesische Klänge während einer Massage mit Ausblick auf Österreichs Bergwelt. Der Wellness-Markt werde sich dazu deutlich bereinigen, meinte Wiesauer.

Lexikon für Wellness Dschungel

Um es Gesundheitsbewussten zu erleichtern, sich im Wellnessdschungel zwischen Ayurveda und Yoga zurechtzufinden, hat der VKI ein neues Lexikon herausgebracht. 50 Verfahren von Aroma- bis Farbtherapie haben die Autoren Elisabeth Hewson und Rudolf Schramm anhand von Fachbüchern analysiert.

Kosten, Wirkung und Methode

Der Ratgeber soll beantworten, wie die Methoden wirken, was sie kosten, wie viel Zeit die Anwendung benötigt und wo Vorsicht geboten ist, sagte Franz Floss, Geschäftsführer des VKI zuständig für die Bereiche Untersuchungen und Publikationen.

Erlaubt ist, was gefällt

Das Buch zieht eher ein neutrales Fazit und verweist etwa auf Placebo-Effekte, als von gewissen Behandlungen eindeutig abzuraten. "Wohlfühlen ist individuell", sagte Floss. Erlaubt sei, was gefällt. Dennoch gilt laut Autorin Hewson: "Hände weg von gesponserten Wellness-Guides." Orientieren können sich Konsumenten am ehesten an dem Gütesiegel der Branche, "Best-Health-Austria". Objektive Bewertungs-Standards gebe es noch nicht.(APA)

Buch

Konsument-extra

Wellness-Lexikon
ISBN 3-902273-49-6
19,60 Euro

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.