Regierungsparteien wehren Misstrauensanträge in Knesset ab

19. Juni 2006, 20:28
1 Posting

Kritik von Rechts und Links an schlechter Sicherheitslage

Jerusalem - Die israelische Koalition hat am Montag fünf Misstrauensanträge der Oppositionsparteien abgewiesen. Vier der Eingaben gegen die Regierung von Ministerpräsident Ehud Olmert betrafen die Sicherheitslage in Israel und den Palästinensergebieten. Olmerts Bündnis verfügt über 67 der 120 Sitze in der Knesset.

Unter anderem warf die rechtsgerichtete Likud-Partei der Regierung vor, nicht genug gegen Raketenangriffe aus den Palästinensergebieten zu unternehmen. Auch die linksgerichtete Meretz kritisierte die schlechte Sicherheitslage. Dageben beklagte die rechtsextreme Yisrael Beitenu, dass die Regierung Waffenlieferungen an die Leibwache von Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas (Abu Mazen) zugelassen habe. (APA)

Share if you care.