Schweden braucht noch einen Punkt

20. Juni 2006, 22:31
24 Postings

Und den just gegen England, das den ersten Sieg gegen Schweden seit 38 Jahren fixieren will und bereits im Achtelfinale steht

Köln - Die bereits fürs Achtelfinale qualifizierten Engländer können entspannt ins letzte Spiel der WM-Gruppe B gegen Schweden am Dienstag (21:00 Uhr) in Köln gehen. Dennoch birgt die Partie auf Grund der Ausgangsposition einiges an Brisanz. Denn ein Remis würde beiden Fußballteams reichen - den "Three Lions" zum Gruppensieg, den Skandinaviern zum Aufstieg. Trinidad und Tobago würde in in diesem Fall leer ausgehen.

Englands schwedischer Teamchef Sven-Göran Eriksson will seine Landsleute nicht schonen und den ersten Sieg der Briten gegen das "Tre Kronas"-Team seit 38 Jahren bejubeln. Sagt er. Was aber passiert, wenn Angstgegner Deutschland wenige Stunden zuvor die Gruppe A nur auf Rang zwei hinter Ecuador beendet? "Ich will Gruppensieger werden", stellte Eriksson klar. Im weiteren Verlauf des WM-Turniers hätte dieser nämlich immer einen Ruhetag mehr.

Der englische Boulevard frohlockt ohnehin schon seit Monaten wegen des möglichen Achtelfinal-Schlagers. "Ich würde es bevorzugen, gegen Deutschland im Finale zu spielen", meinte dagegen Stürmer Michael Owen, der wohl an der Seite Wayne Rooneys gegen Schweden einlaufen wird. Vom mit Gelb vorbelasteten Trio Peter Crouch, Steven Gerrard und Frank Lampard wird wohl höchstens ein Mittelfeldakteur spielen.

Die eher bescheidenen Leistungen der "Three Lions" haben in England zu Kritik geführt. Nachdem die Spieler das mangelhafte 1:0 gegen Paraguay noch auf die hohen Temperaturen zurückgeführt hatten, zeigten sich Beckham und Co. im Vorfeld der Schweden-Partie auch selbstkritisch. "Wenn wir so wie bisher spielen, werden wir nicht Weltmeister. Wir müssen ganz schnell besser werden und ein paar Gänge zulegen", meinte Liverpools Gerrard.

Die Schweden hoffen nicht nur auf eine Prolongierung ihrer Erfolgsserie gegen die Briten, sondern auf mehr Treffer als zuletzt. Gegen Trinidad und Tobago waren die Skandinavier leer ausgegangen, gegen Paraguay hatte es erst eine Minute vor Abpfiff Grund zum Jubeln gegeben. Für die Treffer soll Marcus Allbäck sorgen, der an Stelle des fraglichen Zlatan Ibrahimovic zum Einsatz kommen soll. "Er ist ein perfekter Finisher und sehr gefährlich. Er vergibt nur selten", lobte Henrik Larsson seinen Sturmpartner.

Auch der Barcelona-Angreifer, der nach der WM in seine schwedische Heimat zu Helsingborg wechseln wird, will selbst gegen die Engländer treffen. "Ich würde so gerne ein Tor schießen. Aber es ist nur das Resultat, auf das es am Ende ankommt." Mit einem vollen Erfolg würden die Schweden die Gruppe B an erster Stelle beenden, ein Remis würde ihnen Platz zwei sichern. Aber auch bei einer Niederlage könnten die Skandinavier weiterkommen, wenn Trinidad im Parallelspiel gegen Paraguay nicht gewinnt. (APA/Reuters/dpa)

  • SCHWEDEN - ENGLAND (Kölner Stadion, 21 Uhr, Schiedsrichter: Massimo Busacca/Schweiz):

    Schweden: 1 Isaksson - 3 Mellberg, 4 Lucic, 5 Edman - 21 Wilhelmsson, 6 Linderoth, 7 Alexandersson, 9 Ljungberg, 16 Källström - 20 Allbäck, 11 Larsson Es fehlt: Ibrahimovic (Adduktoren-Verletzung)

    England: 1 Robinson - 15 Carragher, 5 Ferdinand, 6 Terry, 3 A. Cole - 7 Beckham, 8 Lampard, 4 Gerrard, 11 J. Cole - 10 Owen, 9 Rooney oder 21 Crouch

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Die Engländer können die letzte Gruppenpartie gegen Schweden gemütlich angehen...

    Share if you care.