Die Tops, die Flops

19. Juni 2006, 14:23
19 Postings

Teamchef Hickersberger und Assistent Herzog beobachten eifrig die WM-Spiele - ihre Eindrück im Überblick

Wien - ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger und Assistent Andreas Herzog haben bisher insgesamt 12 WM-Spiele vor Ort beobachtet. Hickersberger hat Matches in München, Nürnberg, Stuttgart und Kaiserslautern gesehen, Herzog war in Leipzig, Hannover und Berlin. Die Beiden haben eine ganz persönliche "Tops und Flops"-Liste erstellt:

Bestes Spiel:

  • Josef Hickersberger: Argentinien gegen Serbien-Montenegro
  • Andreas Herzog: Argentinien gegen die Elfenbeinküste

    Diese Mannschaften haben mir am meisten imponiert:

  • Hickersberger: Argentinien und Deutschland
  • Herzog: Argentinien und Spanien

    Die größte Überraschung:

  • Hickersberger: "England wurde von Trinidad und Tobago gefordert, das habe ich in der Form nicht erwartet - auch nicht, dass Tschechien gegen Ghana verliert!"
  • Herzog: "Dass Korea nach zwei Spieltagen die Tabellenspitze in Gruppe G übernimmt, überrascht mich sehr!"

    Enttäuschung über:

  • Hickersberger: "Dass Serbien und Montenegro nach der guten WM-Qualifikation (Gruppensieger vor Spanien, Bosnien-Herzegowina und Belgien-Anm.) bei der WM-Endrunde eine derart bescheidene Rolle spielt, ist für mich sehr enttäuschend!"
  • Herzog: "Von Paraguay, immerhin der Dritte der Südamerika-Qualifikation (punktegleich mit Ecuador), habe ich mir mehr erwartet!"

    Persönliche Eindrücke:

  • Hickersberger: "Es herrscht eine Traumatmospähre in allen Stadien - alle Fans kommen nach Deutschland, um ein Fußballfest zu feiern. Der Gastgeber präsentiert sich von seiner besten Seite!"
  • Herzog: "Super-Stimmung und tolle Fans - das Herz eines jeden Fußballfans schlägt höher!"

    Wer wird Weltmeister?

  • Hickersberger: "Argentinien hat überzeugt, ich glaube auch noch an Brasilien - sie werden sich von Spiel zu Spiel steigern!"
  • Herzog: "Ich tippe auf ein südeuropäisches Team, eventuell Spanien."
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Hier wird bestimmt nicht an das ÖFB-Team gedacht.

    Share if you care.