"Zum Verzweifeln! Es wird kompliziert"

20. Juni 2006, 12:34
1 Posting

Internationale Pressestimmen zu den WM-Spielen vom Sonntag

Japan - Kroatien (0:0)

  • JAPAN:

    "Mainichi Shimbun": "Ein Unentschieden für Japan, das weh tut."

    "Sankei Sports": "Ein Unentschieden geht nicht! Nun bleibt nichts, als im nächsten Spiel gegen Brasilien zu siegen."

    "Daily Sports": "Unentschieden! Jetzt haben wir keinen Spielraum mehr."

  • KROATIEN:

    "Jutarnji list": "Die Besseren blieben ohne Sieg. Vier Millionen Kroaten sind enttäuscht."

    "Vecernji list": "Remis enttäuscht die Kroaten. Das Spiel gegen Australien ist jetzt unsere letzte Hoffnung."

    "24 sata": "Schaden erlitten, aber noch gibt es Hoffnung."

    "Sportnet": Das Glück drehte uns den Rücken zu."

    Brasilien - Australien (2:0)

  • BRASILIEN:

    "Estado de Sao Paulo": "Die Anhänger Brasiliens mussten bange Momente überstehen. Aber egal wie - Brasilien kommt weiter. Das Team konnte nicht überzeugen. Ronaldinho zeigte nichts Spektakuläres."

    "O Globo": "Brasilien musste leiden, um weiterzukommen. Der Weltmeister spielte erneut schlecht, gewann am Ende aber doch."

    "Diário de Sao Paulo": "Wir sind im Achtelfinale! Jetzt geht es gegen Zico und seine Japaner."

    "Jornal do Brasil": "Brasilien spielt besser als in der ersten Partie und sichert sich den Einzug ins Achtelfinale."

  • AUSTRALIEN:

    "The Australian": "Die Socceroos verlieren mit fliegenden Fahnen. Sie zahlten einen hohen Preis dafür, dass sie ihre Chancen nicht nutzten."

    "The Daily Telegraph": "Die Socceroos sind am Boden, aber nicht am Ende. Australien zeigte ein heroisches Spiel und brachte den Weltmeister ins Wanken."

    "The Sydney Morning Herald": "Eine Niederlage gegen den Weltmeister ist keine Schande. Australien steht vor dem größten Erfolg seiner Fußballgeschichte. Es fehlt nur noch ein Punkt zum Erreichen des Achtelfinales."

  • Frankreich - Südkorea (1:1)

    FRANKREICH:

    "L'Equipe": "Zum Verzweifeln! Die Sache wird kompliziert. In der ersten Hälfte waren die Blauen dominant und gut organisiert, in der zweiten sind sie abgesoffen. Das ist sehr beunruhigend."

    "Libération": "Auch nicht besser. Frankreich lässt nach. Das Achtelfinale zu erreichen, wird schwerer."

    "Le Parisien": "Nach dem erneuten Unentschieden stehen die Blauen mit dem Rücken zur Wand. Eine Mannschaft ohne Genie."

    "Le Figaro": "Die Blauen sind in Gefahr. Das Unentschieden dämpft die Erwartungen."

  • SÜDKOREA

    "Daily Sports": "Die Kampfmoral in der zweiten Hälfte hat das Morgengrauen in Korea erhellt." (Anpfiff war um 4.00 Uhr früh koreanischer Zeit/Anm.)

    "Sports Chosun": "Ein dramatisches Ausgleichstor! Park Ji Sung hat seinen Wert für die Premier League bewiesen."

    "Dong-A Sports": "Wir haben die Europa-Phobie abgelegt."

    "The Seoul Times": "Südkorea hat ein heroisches 1:1 Unentschieden gegen ein stolperndes Frankreich geschafft."

    "Dong-A Ilbo": "Es war ein unmögliches Unentschieden. Die Hartnäckigkeit des koreanischen Teams hat sich letztlich ausgezahlt. Der Stolz des WM-Siegers von 1998 ist gebrochen. Die Zweifel am koreanischen Team sind zum Schweigen gebracht worden."

    Share if you care.