Maliki: Irak übernimmt im Juli Kontrolle in Al-Muthanna

20. Juni 2006, 16:13
posten

Australische Truppen in der südlichen Provinz durch einheimische Militärs ersetzt werden - auch Japan zieht ab

Bagdad - Die irakischen Streitkräfte wollen im kommenden Monat die Kontrolle über die südliche Provinz Al-Muthanna von den multinationalen Truppen übernehmen. Al-Muthanna sei damit die erste Provinz, in der irakische Einheiten für die Sicherheit zuständig sein werden, kündigte der irakische Ministerpräsident Nuri al-Maliki am Montag in Bagdad an. In der Region sind derzeit australische Einheiten unter britischem Kommando stationiert.

Auch Japan zieht Truppen ab

Auch Japan will nach Angaben des irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki seine Truppen aus dem Irak abziehen. Maliki erklärte am Montag, dies solle bereits im kommenden Monat geschehen. Irakische Truppen würden die Aufgabe der Japaner in einer verhältnismäßig ruhigen Provinz 300 Kilometer südlich von Bagdad übernehmen.

In Tokio hieß es dazu, Ministerpräsident Junichiro Koizumi wolle den Plan für den Abzug der Soldaten am Dienstag bekannt geben. Japan werde aber auch nach einem Abzug weiter für den Wiederaufbau und humanitäre Hilfe sorgen. Das 600 Mann starke japanische Kontingent besteht hauptsächlich aus Ingenieuren und medizinischem Personal.

Eine Woche zuvor hatte Italien den Abzug seiner Truppen bekannt gegeben. Bis zum Herbst sollen die einst 3200 Soldaten alle in die Heimat zurückgekehrt sein.

Im Irak geht die Welle der Gewalt weiter. Bei neuen Anschlägen sind am Montag neun Menschen getötet worden. Der britische Verteidigungsminister Desmond Browne hat am Montag bei einem Besuch in Bagdad einen "Sicherheitsplan" für die südirakische Hafenstadt Basra angekündigt. (APA)

Share if you care.