Christ Water beliefert deutsches Kraftwerk

29. Juni 2006, 14:58
posten

Christ Ultrapure Water AG liefert Aufbereitungsanlage für deutsches Kraftwerksprojekt "RWE Neurath"

Linz - Die zur börsenotierten oberösterreichischen Christ Water Technology gehörende Christ Ultrapure Water AG mit Sitz in Aesch in der Schweiz hat einen Auftrag aus Deutschland an Land gezogen: Das Unternehmen liefert eine komplette Wasseraufbereitungsanlage für das Kraftwerksprojekt "RWE Neurath". Christ Ultrapure Water sprach am Montag auf APA-Anfrage von einem Auftrag "in einstelliger Millionenhöhe". Genauere Angaben würden nicht gemacht, hieß es.

RWE Power hat im Jänner 2006 mit den Bauarbeiten für zwei Kraftwerksblöcke begonnen. Im kommenden Jahr soll Christ Ultrapure Water die Großkomponenten montieren. Die Inbetriebnahme der Anlagen ist für 2010 geplant. Das gesamte Investitionsvolumen wurde in einer Presseaussendung mit rund 2,2 Mrd. Euro beziffert.

Christ Water Technology ist nach eigenen Angaben europäischer Marktführer in der industriellen Wasseraufbereitungstechnologie mit bedeutenden Positionen in wichtigen Wachstumsmärkten Asiens. Mehr als 800 Mitarbeiter in derzeit weltweit 30 Konzerngesellschaften entwickeln, planen, errichten und betreuen Rein- und Reinstwasseranlagen für industrielle Kunden sowie Trinkwasser-, Abwasser- und Entsalzungsanlagen für Kommunen. Die Aktie des Unternehmen ist im Prime Market der Wiener Börse notiert. (APA)

Share if you care.