OÖ: Alko-Lenker attackierte Fußgänger und Polizisten

20. Juni 2006, 10:07
posten

Psychisch kranker 42-Jähriger fuhr Rad nieder und trat gegen Motorhaube

Linz - Ein stark alkoholisierter Lenker hat Sonntagabend zwei Fußgänger und einen Polizisten in Gutau (Bezirk Freistadt) in Oberösterreich attackiert. Der 42-Jährige fuhr zudem ein Rad nieder und trat gegen die Motorhaube eines Autos. Der psychisch kranke Mann wurde in die Landesnervenklinik Wagner-Jauregg in Linz eingeliefert.

Der Alko-Lenker war zunächst mit seinem Wagen mit stark überhöhter Geschwindigkeit in das neben einer Gemeindestraße stehende Fahrrad gekracht. Dann lenkte er den Pkw auf die Fahrbahn zurück und auf eine 44-jährige Fußgängerin und ihre 19-jährige Tochter zu. Die Frauen konnten sich noch mit einem Sprung zur Seite retten.

Polizisten attackiert

Nach der Amokfahrt parkte der Mann den Pkw vor seinem Haus und ging auf eine nahe gelegene Straße. Dort hielt er ein Auto an und beschädigte es mit einem Fußtritt. Als kurze Zeit später die Polizei eintraf, zeigte er sich anfangs kooperativ und gab zu, den Wagen gelenkt zu haben.

Als ihn einer der beiden Beamten zu einem Alko-Test aufforderte, wurde der 42-Jährige wütend und ging auf den anderen Polizisten los. Dieser wehrte den Angriff mit Pfefferspray ab. Die Polizisten konnten den Mann schließlich überwältigen. (APA)

Share if you care.