USA: Episkopalkirche wählte Frau an ihre Spitze

21. Juni 2006, 13:45
2 Postings

Katharine Jefferts Schori löst Frank Griswold ab - Elite-Kirche mit 2,3 Millionen Gläubigen wählte 1985 erste Bischöfin

Chicago - Die zur anglikanischen Weltgemeinschaft gehörende Episkopalkirche der USA, die in den vergangenen drei Jahrzehnten ein Drittel ihrer Mitglieder verloren hat, wählte nun erstmals eine Frau an ihre Spitze. Katharine Jefferts Schori, Bischöfin der Diözese Nevada, tritt die Nachfolge von Primas Erzbischof Frank Griswold an. Sie wurde am Sonntag von einer Bischofsversammlung in Columbus (Ohio) nach fünf Wahlgängen mit sieben Kandidaten gewählt. Die 52-Jährige ist mit einem Universitätsprofessor verheiratet und hat eine Tochter, die als Offizier bei der US-Luftwaffe dient.

Elite-Kirche

Die Episcopal Church, die nach eigenen Angaben 2,3 Millionen Gläubige zählt und in den einflussreichen Gesellschaftsschichten der USA stark verankert ist, weihte 1985 ihre erste Bischöfin und 2003 den bekennenden Homosexuellen Gene Robinson zum Bischof von New Hampshire. Die anglikanische Weltgemeinschaft ist der Zusammenschluss von 38 weitgehend unabhängigen Teilkirchen mit annähernd 80 Millionen Gläubigen. In den achtziger und neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts hatte der damalige Primas der Episkopalkirche, Erzbischof Edmond Browning, in Hirtenbriefen wiederholt Kritik an der Außenpolitik der Präsidenten Ronald Reagan und George Bush geübt. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Katharine Jefferts Schori
Share if you care.