NBA: Miami führt in Finale mit 3:2

21. Juni 2006, 08:50
1 Posting

Matchwinner in der fünften Partie gegen die Dallas Mavericks war Dwyane Wade mit 43 Punkten

Miami - Die Dallas Mavericks haben am Sonntag die dritte Niederlage in Folge im NBA-Finale kassiert. Die Texaner verloren das fünfte Match der "best-of-seven"-Serie auswärts gegen Miami Heat mit 100:101 nach Verlängerung und sehen sich nun mit einem 2:3-Rückstand konfroniert. Miami fehlt damit nur noch ein Sieg zum Titel. Das nächste Spiel findet am Dienstag in Dallas statt, sollten die "Mavs" gewinnen, hätten sie auch im entscheidenden siebenten Spiel Heimrecht.

Eine Sekunde vor dem Ende der Verlängerung verwandelte Dwyane Wade zwei Freiwürfe zur Entscheidung in Spiel drei. Mit 43 Punkten war der Heat-Guard einmal mehr der Mann des Abends, er stach seinen Gegenüber Dirk Nowitzki (20 Punkte) klar aus. "Es war vielleicht eines der größten Spiele, die ich je miterlebt habe", kommentierte Heat-Coach Pat Riley den Thriller. Bester Scorer der Gäste war Jason Terry mit 35 Zählern.

Zehn Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit hatte Erick Dampier zum 93:91 für Dallas getroffen, der dritte Sieg der Mavericks schien fast besiegelt. Doch Wade glich drei Sekunden vor dem Ende spektakulär aus, danach verfehlte Terry mit einem Wurf aus fünf Metern den Korb. "Ich habe den Jungs gesagt, dass der Job noch nicht erledigt ist", wollte Shaquille O'Neal (18 Punkte/12 Rebounds) keine Feierstimmung aufkommen lassen.

Dallas ist trotz der drei Niederlagen in Folge optimistisch. Mit Grund. Zu Hause haben die Mavericks gegen Miami seit vier Jahren nicht mehr verloren. "Ich mache mir keine Sorgen um mein Team. Wir müssen das nächste Spiel gewinnen, und wir sind mental stark genug, diesen Druck auszuhalten", meinte Dallas-Coach Avery Johnson.(APA/dpa/Reuters)

Share if you care.