Beamte drohen mit Abspaltung vom ÖGB

23. Juni 2006, 13:30
145 Postings

Forderung nach Reformplan bis Ende Juni

Wien - Sollte sich der ÖGB als nicht reformfähig herausstellen, dann werde die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) eigene Wege gehen, sagte GÖD-Pressesprecher Hermann Feiner im Ö1-Radio.

Forderungen

Nach Vorstellungen der Beamtengewerkschafter sollen bis Ende Juni die Finanzlage und Neuordnung des ÖGB geklärt sein. Dazu werde es eine Klausurtagung der Präsidenten im ÖGB geben, bei der die Eckpunkte eines Reformpakets festgelegt werden sollen. Die Forderungen der GÖD reichen von der Beschränkung der ÖGB-Spitze auf Kernfunktionen, teilrechtsfähig Fachgewerkschaften über die Reduzierung der ÖGB-Unternehmensbeteiligungen. (red)

Share if you care.