Hewitt King of Queens

24. Juni 2006, 15:02
posten

Australier gewinnt in London vierten Titel, es war der erste nach fast zwei Jahren Flaute

London - Lleyton Hewitt hat zum vierten Mal das ATP-Rasen-Tennisturnier in Queens gewonnen und mit dem ersten Turniersieg der Saison eine 18-monatige Durststrecke beendet. Der 25-jährige Australier, der zuletzt im Jänner des vergangenen Jahres in Sydney gesiegt hatte, setzte sich am Sonntag im Londoner Queen's Club mit 6:4,6:4 gegen den US-Amerikaner James Blake durch.

Mit seinem insgesamt 26. Turniersieg zog Hewitt mit Boris Becker und dem Amerikaner John McEnroe gleich, die in Queens ebenfalls vier Mal erfolgreich waren.

Der topgesetzte zweifache French-Open-Sieger Rafael Nadal hatte im Viertelfinale gegen Hewitt wegen einer Schulterverletzung aufgeben müssen. Die mit 680.250 Euro dotierte Veranstaltung in Queens dient als Vorbereitung für das am 26. Juni beginnende Grand-Slam-Turnier in Wimbledon. (APA/dpa)

Share if you care.