US-Truppen wollen Aufständische in Ramadi "isolieren"

19. Juni 2006, 12:54
posten

Neue Stützpunkte werden in der Stadt westlich von Bagdad errichtet

Bagdad - Tausende amerikanische und irakische Soldaten haben am Sonntag mit dem Aufbau neuer Stützpunkte bei der Stadt Ramadi begonnen. In einem ersten Schritt seien Außenposten um die Stadt westlich von Bagdad errichtet worden, erklärten die US-Streitkräfte. Sie wiesen arabische Medienberichte zurück, nach denen ein Angriff auf Ramadi geplant sei, um die Aufständischen aus der Stadt zu vertreiben.

Es gehe darum, die Aufständischen zu isolieren, damit sie keinen Nachschub von außen erhalten könnten, erklärten die amerikanischen Truppen. Die Soldaten stießen auf geringen Widerstand, als sie am Samstag den Süden Ramadis umstellten. Aufständische feuerten Granaten ab, verletzten aber niemanden. Vor zwei Jahren hatten die US-Truppen gemeinsam mit irakischen Soldaten Falluja angegriffen, um die Aufständischen aus der Stadt zu vertreiben. (APA/AP/Reuters)

Share if you care.