Südafrika: Passagiere verhinderten Flugzeugentführung

19. Juni 2006, 16:55
4 Postings

Geistig Verwirrter überwältigt - Motiv unklar

Kapstadt - Passagiere haben am Wochenende Südafrikas erste Flugzeugentführung seit 34 Jahren verhindert. Kurz nach dem Start eines SAA-Fluges von Kapstadt nach Johannesburg überwältigten sie einen offenbar geistig verwirrten 21-jährigen Studenten aus Simbabwe, der eine Stewardess mit einer Spritze bedrohte.

"Es war eine versuchte Flugzeugentführung, doch zu keiner Zeit stand er davor, ins Cockpit einzudringen. Wir wissen zur Zeit nicht, was er forderte", erklärte eine Sprecherin der South African Airways (SAA) der Sonntagzeitung "Sunday Times".

Der Zwischenfall hatte am Vortag zur vorübergehenden Sperrung des Flughafens in Kapstadt geführt, nachdem die Boeing 737-800 zurückgekehrt war. Augenzeugen berichteten, der nervös wirkende Mann habe Zugang zum Cockpit gefordert. Unter den Passagieren, die den Studenten überwältigten, war auch ein Pilot der Gesellschaft. Die letzte Entführung eines südafrikanischen Flugzeug war im Jahr 1972, als eine SAA-Boeing 727 zu einem Flug nach Malawi gezwungen wurde. (APA)

Share if you care.