Bush: Staaten sollen versprochenes Geld zahlen

20. Juni 2006, 13:50
5 Postings

Länder hatten Aufbauhilfe von 13 Milliarden US-Dollar zugesagt

Crawford - US-Präsident George W. Bush hat andere Nationen aufgefordert, die von ihnen versprochene Aufbauhilfe von insgesamt 13 Milliarden US-Dollar (10,28 Milliarden Euro) für den Irak zu leisten. "Wir werden andere Nationen ermuntern, ihre finanziellen Versprechen einzulösen, um der neuen irakischen Regierung zum Erfolg zu verhelfen", sagte Bush am Samstag bei seiner wöchentlichen Radioansprache auf seiner Ranch in Crawford im US-Bundesstaat Texas.

Bisher hat die internationale Gemeinschaft lediglich drei Milliarden US-Dollar gezahlt. Einige Geberländer befürchten, dass das Geld für Sicherheitskräfte anstatt für den Wiederaufbau ausgegeben wird.

Bush steht unter großem öffentlichen Druck, im Irak Erfolge vorzuweisen. Umfragen zufolge hält die Mehrheit der US-Bürger die Invasion des Irak 2003 seit längerem für einen Fehler. In der vergangenen Woche war die Zahl der im Irak getöteten US-Soldaten auf über 2500 gestiegen. (APA/Reuters)

Share if you care.