Bester Start der Niederlande ever

17. Juni 2006, 13:58
12 Postings

"Oranjes" nach 2:1 gegen die Elfenbeinküste schon nach zwei Partien im Achtelfinale - Stolze Serie von Van der Sar zu Ende

Stuttgart - Die Niederländer haben bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland Historisches vollbracht. Durch den 2:1-Erfolg am Freitag gegen die Elfenbeinküste gelang es den "Oranjes" erstmals, mit zwei Siegen in eine WM zu starten. Nebenbei lösten sie bereits nach der zweiten Partie das Achtelfinal-Ticket und stiegen damit bei insgesamt sechs WM-Teilnahmen ebenso oft in die nächste Runde auf.

Freude am "Überleben"

Kein Wunder also, dass sich Teamchef Marco van Basten über das Überleben in der so genannten "Todesgruppe" freute. "Ich bin froh, dass wir das Achtelfinale erreicht haben, denn wir haben eine junge Mannschaft", erklärte der ehemalige Weltklasse-Stürmer und lobte seine Schützlinge für deren leidenschaftlichen Einsatz.

Der war vor allem in der zweiten Hälfte gefragt, als die Niederländer gegen die starken Afrikaner gehörig unter Druck gerieten. "Wir sind zwar gut gestartet, dann aber zurückgefallen. In der zweiten Hälfte hat man gesehen, wie gut die Mannschaft der Elfenbeinküste ist. Wir konnten praktisch nur noch verteidigen", gab von Basten zu.

Duell mit den Zauberern

Im Kampf um den Gruppensieg in Pool C geht es am 21. Juni gegen die Argentinier, die ebenfalls bereits in der Runde der letzten 16 stehen und sich mit dem 6:0-Kantersieg gegen Serbien-Montenegro zum Titelfavorit Nummer eins gemausert haben. Um als Tabellen-Erster in die K.o-Phase zu gelangen, müsste gegen die "Gauchos" ein Sieg her. "Aber wir lassen uns nicht unter Druck setzen, sondern schauen einfach von Spiel zu Spiel", betonte der Bondscoach.

Sein Schützling Arjen Robben, der den zweiten Treffer durch Ruud van Nistelrooy mustergültig vorbereitet hatte, durfte sich im zweiten Spiel der Niederländer zum zweiten Mal über den Titel "Man of the Match" freuen. "Vorher in der Kabine habe ich zu den anderen gesagt, dass ich dafür ein bisschen Geld bezahlt habe", schmunzelte der Flügelspieler, der sich so wie van Basten über den Rückfall nach der Pause ärgerte.

Van der Sars Serie zu Ende

Robin van Persie, mit dem sich Robben nach dem 1:0 gegen die Serben einen Streit geliefert hatte, hob hingegen das Positive hervor. "Wir haben zumindest phasenweise gut gespielt und sollten stolz darauf sein, diese Gruppe überstanden zu haben", meinte der Schütze des Führungstreffers.

Weniger Grund zur Freude hatte Edwin van der Sar. Zwar fehlt dem Teamgoalie nach seinem 111. Einsatz für "Oranje" nur noch ein Länderspiel auf den niederländischen Rekord, doch der Anschlusstreffer der Elfenbeinküste in der 38. Minute durch Bakary Kone bedeutete das Ende einer stolzen Serie: Davor hatte Van der Sar in Pflichtspielen seinen Kasten 1.014 Minuten lang sauber gehalten, so lange wie noch kein europäischer Torhüter vor ihm. (APA)

  • Die Niederländer konnten bis jezt noch nie in den erstn beiden WM-Spielen jubeln.
    foto:epa/kraak

    Die Niederländer konnten bis jezt noch nie in den erstn beiden WM-Spielen jubeln.

Share if you care.