"Nahost-Quartett" berät noch am Freitag über Palästinenser-Fonds

16. Juni 2006, 22:57
posten

EU hatte millionenschwere Hilfe über den Fonds vorgeschlagen

Washington - Das "Nahost-Quartett" berät noch am Freitag über den Vorschlag der Europäischen Union, einen Hilfsfonds für die Not leidenden Palästinenser einzurichten. Gesandte der Vereinigten Staaten, der Vereinten Nationen, Russlands und der EU würden am Nachmittag (Ortszeit) eine Telefonkonferenz abhalten, um über den europäischen Vorschlag zu diskutieren, sagte US-Außenamtssprecher Sean McCormack in Washington. Sollten sie sich dabei nicht einigen, würden als nächstes wohl die Außenminister des Quartetts über den Vorschlag diskutieren.

Die EU hatte sich zuvor darauf verständigt, die palästinensische Bevölkerung mit 100 Millionen Euro Direkthilfe zu unterstützen, die in einen Hilfsfonds einfließen soll. Den Fonds müsste das diplomatische Quartett freigeben. Das Geld soll auf diese Weise an der von der Hamas geführten Regierung vorbei fließen und den Not leidenden Palästinensern direkt zugute kommen. (APA)

Share if you care.