ORF bis jetzt mit WM-Quoten zufrieden

4. Juli 2006, 22:16
1 Posting

Brasilien - Kroatien bisher meist gesehenes Spiel - Viele Zuschauer auch bei deutschen Öffentlich-Rechtlichen

Bier im Kühlschrank, neuer Flachbildschirm im Wohnzimmer, Chips in Reichweite: So verbringt wohl der Prototyp des Fußball-WM-Fans dieser Tage seine Nachmittage und Abende. Den ORF freut's, kann er doch Zuschauerzahlen bis über eine Million vorweisen. Doch auch bei den deutschen öffentlich-rechtlichen Sendern schauen die heimischen Fußball-Seher gerne vorbei.

Das meist gesehene Match im ORF war bisher am 13. Juni die Begegnung Brasilien - Kroatien. Durchschnittlich 1,013 Millionen Zuschauer (Spitzenwert: 1,085 Millionen) waren in der zweiten Halbzeit dabei, der Marktanteil in Kabel- und Satellitenhaushalten betrug 44 Prozent (Erwachsene ab 12 Jahren). Auf Platz zwei folgt laut ORF-Aussendung vom Freitag das Spiel Deutschland - Polen am 14. Juni (2. Halbzeit) mit 917.000 Zuschauern und 42 Prozent KaSat-Marktanteil. Platz drei hält Italien - Ghana (12. Juni, 2. Halbzeit) mit 727.000 Zuschauern und 36 Prozent KaSat-Marktanteil.

Auch für ARD bzw. ZDF hohe Reichweiten in Österreich

Diese Spiele hatten indes auch bei ARD bzw. ZDF, die sich bei den WM-Übertragungen abwechseln, hohe Reichweiten in Österreich, geht aus der Auswertung der ORF-Medienforschung hervor. Bei Deutschland - Polen im deutschen Ersten waren in der zweiten Halbzeit immerhin 274.000 Österreicher dabei (KaSat-Marktanteil 13 Prozent). Die ARD verfehlte damit an diesem Tag nur knapp die Top Ten der meist gesehenen Sendungen in Österreich. Brasilien-Kroatien in der ARD hatte 204.000 Zuschauer in österreichischen Haushalten (neun Prozent), das Eröffnungsspiel Deutschland - Costa Rica am ersten WM-Tag sahen auf dem ZDF 176.000 Österreicher (zehn Prozent).

Mit der immer noch weit verbreiteten Annahme, dass sich Frauen nicht für (WM-)Fußball interessieren, räumt die ORF-Statistik übrigens auf: 33 Prozent des Publikums sei weiblich, der KaSat-Marktanteil bei Frauen in der Zielgruppe 12 bis 49 Jahre liegt bei 28 Prozent. Auch das regionale Gefälle hat der ORF erhoben: In der Steiermark erzielte die WM bisher 38 Prozent KaSat-Marktanteil, gefolgt von Wien und dem Burgenland mit je 34 Prozent. (APA)

TV-Quoten - Die meistgesehenen Sendungen des Tages
Share if you care.